Universitätslehrgang Hypnosystemische Beratung und Coaching

Umfang
5 Module, 63 ECTS
Dauer
3 Semester, berufsbegleitend
Nächster Lehrgangsstart 
Herbst 2022
Abschluss
universitäres Diplom
Information & Anmeldung
Bei Interesse freut sich ernst.vitek@sfu.ac.at über Ihre Kontaktaufnahme.

Der Universitätslehrgang „Hypnosystemische Beratung und Coaching“ wird von der Fakultät Psychotherapiewissenschaft der Sigmund Freud PrivatUniversität in Kooperation mit der Milton Erickson Akademie (MEA) durchgeführt. Der 3-semestrige Lehrgang bietet eine speziell fokussierte Ausbildung in hypnosystemischer Beratung und schließt mit einem universitären Diplom ab.

Inhalte, Zugangsvoraussetzungen, Kosten, sowie das gesamte Programm finden Sie im Folder Hypnosystemisch.pdf bzw. auch auf www.milton-erickson-akademie.com.

Intention des Lehrgangs

Psychotherapie, Klinische Psychologie, Gesundheitspsychologie und hoch qualifizierte Beratung im Sinne
eines Coachings für Führungskräfte sowie für Personen in der Wirtschaft, in staatlichen und Non-Profit-Organisationen mit breiten Verantwortungsbereichen, weiters von Supervision für Menschen in belastenden Berufsfeldern, verlangen Kenntnisse, die im Rahmen einer Psychotherapieausbildung, den Lehrgängen für
Klinische Psychologie und Gesundheitspsychologie sowie einer Beratungsausbildung nur ansatzweise vermittelt werden. Die psychotherapeutische, psychologische und qualifizierte beratende Arbeit mit Menschen, welchen hohe Verantwortlichkeiten zugewiesen sind, weist nachfolgend angeführte Spezifika auf:

  • Therapeut*innen, Klinische Psycholog*innen, Gesundheitssycholog*innen, Berater*innen als auch Klient*innen benötigen sowohl umfassend theoretische und wissenschaftliche Kenntnisse über die Funktion von sozialen Systemen als auch Praxiswissen, welche Funktionalitäten in Wirtschaftsunternehmen, staatlichen Organisationen und Non-Profit-Institutionen einschließen.
  • Therapeut*innen, Psycholog*innen und Berater*innen, die ihre Tätigkeiten mit Menschen aus diesen Berufsfeldern ausüben, sollen daher einen möglichst breiten Erfahrungsschatz aus einem erweiterten Spektrum wirtschaftlichen Denkens vorweisen. Sie müssen die Kommunikationsformen der Personen kennen und anwenden, die sie aufsuchen. Damit können sie diese Personen unterstützen, sich psychisch optimal zu festigen, sich beruflich weiterzuentwickeln, ihre Arbeit zu reflektieren und Perspektiven zu entwerfen.
  • Die gegenwärtige Arbeitswelt stellt Entscheidungsträger vor große Herausforderungen. Immer mehr Menschen können diese nicht mehr bewältigen und geraten in Gefahr, gesundheitliche Schäden zu erleiden. Gleichzeitig werden das Wirtschaftsleben und Prozesse in staatlichen und Non-Profit-Organisationen zunehmend komplexer und unüberschaubarer. Die Notwendigkeit, dass sich Personen mit einem breiten Verantwortungsspektrum an kompetente und qualifizierte Berater*innen wenden, ist bereits in hohem Maße gegeben.
  • Für Therapeut*innen, Psycholog*innen und Berater*innen ergibt sich daraus, dass sie sich ständig weiterbilden, ihr fachliches Wissen sukzessive erweitern und sich mit erprobten, effizienten, vielschichtigen und vielfältigen Methoden vertraut machen, damit sie die verlangten hohen Standards vorzuweisen in der Lage sind.

Die genannten Personengruppen, welche Beratung, Coaching bzw. Psychotherapie in Anspruch nehmen wollen, werden dies in zunehmenden Maße bei Spezialist*innen tun, die nicht nur über eine entsprechende berufliche Praxis, sondern auch über eine qualifizierte Ausbildung mit dem Fokus auf ihre beruflichen Herausforderungen
verfügen.
Hypnosystemische Beratungs- und Coaching bietet effiziente Verfahren, um Störungsbilder zu behandeln und Potenziale zur Weiterentwicklung aufzudecken. Um potenzielle Problemstellungen von Klient*innen fachgerecht zu identifizieren und zu bearbeiten, bedarf es gründlicher Ausbildung in psychotherapeutischen, psychologischen bzw. Beratungstechniken ebenso wie Kenntnisse der Psychopathologie sowie Erfahrung mit den eigenen Beziehungsmustern. Diesem Umstand soll durch das breit gefächerte Bildungsangebot in diesem Universitätslehrgang Rechnung getragen werden.

Zulassungsvoraussetzungen und Auswahlverfahren

Der Universitätslehrgang „Hypnosystemische Beratung und Coaching“ setzt sich zum Ziel, für Personen ein Weiterbildungsangebot auf universitärem Niveau zur Verfügung zu stellen, welche über folgende Voraussetzungen verfügen:

  • Inländisches oder gleichwertiges ausländisches Reifezeugnis (Matura), ODER
  • Abschluss eines Expert*innenlehrgangs (Universitätslehrgang, Lehrgang zur Weiterbildung an einer Fachhochschule) im Ausmaß von zumindest 60 ECTS, ODER
  • Eine, durch die Lehrgangsleitung festzustellende, gleich zu haltende Eignung, wie Hochschulreife (Matura) bzw. nachgewiesene Erfahrung im Bereich psychologischer Beratungen und eine standardisierte Aufnahmeprüfung, die wesentliche Teile des Lehrgangs abdeckt, sowie eine mehrjährige Berufspraxis im Bereich sozialer Berufe, in (Führungs-) Positionen der Wirtschaft, der öffentlichen Verwaltung bzw. von Non-Profit-Organisationen. Unter Berufspraxis sind tatsächliche Berufserfahrungen in den für den Universitätslehrgang zuzuordnenden Berufsfeldern zu verstehen.

Grundsätzlich erfolgt die Aufnahme in den Universitätslehrgang auf Basis eines Aufnahmegesprächs. Mit jedem*jeder Bewerber*in für den Universitätslehrgang wird vor ihrer/seiner Aufnahme mit der Studiengangsleitung ein standardisiertes Aufnahmegespräch geführt. Im Zuge dieses Gesprächs sind die Beweggründe für die Teilnahme am Lehrgang, die bisherigen beruflichen Erfahrungen (z.B. Medizin, Psychologie, Psychotherapie, Psychosozialer Beratung, Beratungs- und. Führungsfunktionen usw.) und ihre/seine Ziele nach dem Abschluss des Universitätslehrgang zu ergründen. Zum Aufnahmegespräch sind von dem*der Aufnahmewerber*in ein Lebenslauf und ein Motivationsschreiben (eine A4 Seite) bezüglich ihrer/seiner Gründe für die Teilnahme am Universitätslehrgang mitzubringen. Die Eignung des*der Aufnahmewerber*in ist von der Studiengangsleitung einstimmig festzustellen.

Für Bewerbungen und bei Fragen zur Zulassung wenden Sie sich an den Lehrgangsleiter Dr. Ernst Vitek oder nutzen Sie das Kontaktformular am Ende der Seite:

Mail: ernst.vitek@sfu.ac.at
Telefon: +43 664 420 33 47

Kosten

Die gesamte Lehrgangsgebühr beträgt 7.990,– Euro. 
Darin sind alle Kosten des Lehrgangs, wie Gruppensupervision* und Gruppenselbsterfahrung* inkludiert.

*Details dazu finden sie in den Terminplänen auf der MEA Website Milton-Erickson-Akademie.com. Nicht enthalten sind etwaige Reise- und Aufenthaltskosten (Reisekosten und Verköstigungen) im Zuge von Lehrveranstaltungen.

Terminpläne

Überblick Termine Lehrgang IV, 2019 – 2021
Hypno ULG IV Plan 2019-2021.pdf

Überblick Termine Lehrgang V, 2021 – 2022
Hypno ULG V Plan 2021-2022_20.9.2021.pdf

Was Studierende sagen…

„Der Studiengang bietet einen umfassenden Überblick über hypnosystemische Beratungsmethoden, die ich wunderbar in meiner Coaching-Praxis einsetzen kann. Unterschiedliche Referenten (sogar Gunther Schmidt selbst und ein Besuch seiner Klinik in Heidelberg gehörte dazu!) vermitteln auf ihrem jeweiligen Expertengebiet neben der Theorie viele vertiefende praktische Übungen, so dass die Ausbildung vielseitig und praxisnah ist.

Den Studienbetreuern Ernst Vitek, Alice Karall und Peter Schweighofer als übergreifende Betreuer gelingt es, einen sehr einladenden Rahmen zu schaffen, in welchem persönlicher Austausch und ein offenes Miteinander viel Platz bekommen. Die Supervisions-Module bieten auch erfahrenen Profis eine tolle Gelegenheit, ihre Fälle einzubringen. So war es für mich die Reise von Deutschland am Wochenende immer wert, um in einer wohlwollenden und entspannten Lernatmosphäre persönlich wachsen und dies gleichzeitig in meinem Berufsfeld nutzen zu können.“
DKFF. CHRISTINE GRIEBSCH | Universitätslehrgang 2018-2019

„Es hat sich für mich vieles gezeigt wo ich mich besser kennenlernen möchte, vor allem auch meine Wirkung nach außen. An dieser Stelle auch speziellen und sehr herzlichen Dank für die sehr persönliche Rückmeldung von Ernst nach dem Seminar „Persönliche Wahrnehmung – Arbeit mit Pferden“. Tiefen Dank, es hat mir sehr viel vermittelt noch mehr eröffnet, wie weit der Weg noch ist und dass es sich lohnt in weiterzugehen und diese feste Absicht habe ich, nicht nur im weiterführenden Lehrgang.

Und so möchte ich Danke sagen. Zuallererst dir lieber Ernst aber natürlich auch dem ganzen Team. Ihr habt uns allen einen wunderbaren Rahmen für persönliche Weiterentwicklung und ununterbrochener Selbsterfahrung geboten, eine wunderbare Vielfalt an Zugängen, Perspektiven und Sichtweisen. Völlig zu Recht habt ihr es in unsere Eigenverantwortung gelegt, was wir draus machen, genau dieser Ansatz hat auch einen sehr großen Freiraum gegeben sehr, sehr viel draus zu machen und mitzunehmen. Kritik von mir, hat mir rückblickend betrachtet aber nur gezeigt, dass ich erst lernen musste diesen gebotenen Freiraum und die Zugänge annehmen zu können und eigenverantwortlich was draus zu machen. Damit war der Lehrgang (und alles was noch kommt) für mich der perfekte Rahmen für meine persönliche Weiterentwicklung und Selbstfindung und zumindest beginnender Selbstliebe. Und in diesem Sinne Danke und bitte macht es genauso weiter.“
MAG. NORBERT KAINC | Universitätslehrgang 2018-2019

Kontakt

Univ.Ass. MMag. Dr. Ernst Vitek, MSc
Lehrgangsleiter
Mail: ernst.vitek@sfu.ac.at
Telefon: +43 664 420 33 47

 

Peter Schweighofer, MSc
Ausbildungsreferent
Mail: peter.schweighofer@sfu.ac.at
Telefon: +43 660 130 68 88

Adresse

Sigmund Freud PrivatUniversität Wien
Fakultät Psychotherapiewissenschaft
Freudplatz 1, 1020 Wien

Kontaktieren Sie uns zum Lehrgang: