Studium Psychotherapiewissenschaft

Das Studium der Psychotherapiewissenschaft an der Sigmund Freud PrivatUniversität (SFU) ist die europaweit erste universitäre, theoretisch-wissen­schaftlich und praxisorientierte Vorbereitung auf den Beruf Psychotherapeut*in. Unser Studium stellt erstmals die Psychotherapie als Wissenschaft ins Zentrum einer akademischen Ausbildung.

Psychotherapiewissenschaft ist eine hermeneutische Wissenschaft, die zur Grundlage hat, Beziehungsbilder von Individuen und Gruppen zu verstehen, seelische Gesundheit und seelische Störungen zu beschreiben und mit wissenschaftlichen Methoden zu untersuchen, sowie entsprechende Behandlungsmodalitäten zu entwickeln. Psychotherapiewissenschaft ist integrativ, bezieht Erkenntnisse der Biologie, Psychologie, Medizin und Sozialwissenschaften in ihr Selbstverständnis mit ein und bedient sich eigener professionstheoretischer Methoden.

Univ.-Prof. Dr. Jutta Fiegl, Vizerektorin, über das Studium der Psychotherapiewissenschaft an der SFU:

Die Lehre ist praxisorientiert und umfasst Theorie, persönliche Selbsterfahrung und Erwerb psychotherapeutischer Handlungskompetenz. Ab dem dritten Jahr des Bakkalaureat-Studiengangs erfolgt eine umfassende Vertiefung in einem der folgenden wissenschaftlich fundierten Psychotherapieverfahren: Psychoanalyse, Systemische Familientherapie, Gestalttherapie, Individualpsychologie, Personzentrierte Psychotherapie, Verhaltenstherapie und Existenzanalyse. Im Rahmen dieses Schwerpunkts werden alle Lehrinhalte vermittelt, wie sie das Psychotherapiegesetz vorsieht.

Die Lehre ist aktiv in Forschung und Wissenschaft. Der Magister-Studiengang führt in die Forschungsmethoden der Psychotherapiewissenschaft ein. So früh wie möglich werden die Studierenden in Forschungsprojekte der Privatuniversität miteinbezogen.

Studiengänge Bakkalaureat, Magisterium und Doktorat

Die Studiengänge Bakkalaureat und Magisterium wurden 2005 akkreditiert, im Jahr 2007 folgte die Akkreditierung des Doktorates für Psychotherapiewissenschaft. Seit Wintersemester 2008 wird auch ein englisches Programm für Psychotherapiewissenschaft in Wien angeboten. Es deckt sich inhaltlich vollkommen mit dem deutschen Studienprogramm.

Seit 2006 bestehen unsere psychotherapeutischen Universitätsambulanzen, die eine wichtige Versorgungseinrichtung in Wien darstellen, und als Ausbildungseinrichtung für unsere Studierenden zur Verfügung stehen.

Zwischen der SFU und fachspezifischen Vereinen bestehen Kooperationsverträge, sodass an der SFU Psychotherapeutische Fachspezifika nach § 6-8 PthG durchgeführt werden und somit der Weg der behördlichen Eintragung in die Liste der PsychotherapeutInnen zur selbständigen Ausübung des Berufes gleichzeitig mit dem Abschluss des Studiums möglich ist.

Was zeichnet das Studium der Psychotherapiewissenschaft an der SFU Wien aus?

  • Universitätsstudium + Berufsausbildung für Psychotherapie (alle Erfordernisse zur Eintragung in die Psychotherapeutenliste des BMG)
  • International anerkannter akademischer Abschluss
  • Lernen und Studieren in Kleingruppen
  • Verbindung von Lehre, Forschung & Praxis
  • Individuelle Betreuung, Dialog und persönlicher Kontakt zu den Lehrenden
  • Tages- und berufsbegleitendes Studium
  • Hoher Praxisbezug ab dem 1. Semester: hausinterner Praxiserwerb an den psychotherapeutischen Universitätsambulanzen

Folder Studium Psychotherapiewissenschaft.pdf

Haben wir Ihr Interesse an einer akademischen, praxisorientierten Ausbildung geweckt? Sie können uns jederzeit per E-Mail oder über das Kontaktformular für ein individuelles Beratungsgespräch kontaktieren:

Kontakt